Verkäufer kontaktieren

Das erste vollwertige, vegane, zuckerfreie, chemie- und glutenfreie Restaurant.Bei uns dreht sich alles um die Gesundheit. Wir verwenden nur hochwertige Lebensmittel, denn gutes Essen braucht pflanzliche Nährstoffe und keine wertlosen Kalorien.

Ablaufdatum:
14.05.2025
Kategorie:
inserate von firmen & organisationen
Rubrik:
gesundheit
URL:
http://www.peacefood.ch

peacefood_suhsi.jpg
peacefood_sushi_salat.jpg
peacefood_goldenmilk.jpg
Wir sind das erste gesunde und rein vegane selbstbedienungs-Restaurant in Luzern. 

Wir legen sehr grossen Wert auf gesunde und vollwertige Ernährungsweise. Dies ist komplett neues Konzept, speziell für Ernährungs-Bewusste Menschen, die es satt haben sich dauernd leeren Kalorien voll zu stopfen. Die eigene Gesundheit, sollte beim normalen Menschen eigentlich an erster Stelle stehen, nur leider steht sie heutzutage oft an letzter Stelle. Der tägliche stress lässt es kaum noch zu sich über gesundes Essen Gedanken zu machen, zudem verhindern geldgierige Nahrungsmittel Hersteller, durch Billig-Produktionen systematisch eine gesunde Ernährungsweise. Es ist denen nicht einmal zu verübeln, denn der Konsument wählt schlussendlich selber aus in was für Essen er investieren möchte. Es herrscht sogar der Aberglaube, eine saubere Herstellung sei heute ohne Schadstoffe gar nicht mehr möglich. Billige gehärtete Fette, billige Fleisch-Produktion, Schwermetall belasteter Fisch, antibakterielle Konservierungsmittel, Milchprodukte, Gluten- und zuckerhaltige Nahrungsmittel, sind bewiesener massen Krankmacher No1. Es muss nicht einmal immer alles Bio sein, aber wenn sogar in Bio-Baby-Breien chemische Konservierungsmittel, laut gesetzt, legal zugesetzt werden dürfen, dann fragt man sich schon langsam was das Bio-Label eigentlich noch für eine Bedeutung hat. Selbst bei Demeter sind chemische Konservierungsmittel zugelassen. Viele Menschen haben bereits gesundheitliche Probleme weil sie sich hauptsächlich von Weizen und Milchprodukten mit chemischen Zusatzstoffen ernähren. Tendenz steigend. Die durchschnittliche Lebenserwartung ist seit wenigen Jahren wieder rückläufig. Kein Wunder! Übergewicht, Herzkreislauf Probleme, Verdauungsprobleme, hohe Zucker- und Cholesterinwerte um nur einige zu nennen. Wer sich ein wenig im Internet informiert, findet selber heraus, dass es vorwiegend diese Nahrungsmittel sind die uns in unserer "zivilisierten" Welt nichts als krank machen und uns die sogenannten Zivilisations-Krankheit bescheren. In der China-Studie, eine der grössten epidemiologischen Studien über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Krankheiten wurde der Zusammenhang zwischen Milchkonsum und vielen Zivilisationskrankheiten klar belegt. Aber keinen scheint es zu interessieren. Immerhin, laut Gesetzt dürfen heute wenigstens keine Werbungen mehr geschaltet werden, die Milchprodukte noch als gesund anpreisen, wie das früher noch der Fall war. Anders sieht es dafür im Ausland aus, wo sich für die Milchindustrien neue Märkte eröffnen. Sogar die Schweiz exportiert mittlerweile mit Steuergelder subventionierte Milch ins Ausland...

 

peacefood_menue_1.jpg
peacefood_menue_II.jpg
peacefood_fruitjuce.jpg

 

PEACEFOOD.BIO statt Junkfood


Daher PEACEFOOD.BIO, das wohl erste Restaurant, dass sich erstmalig und hauptsächlich, mit der menschlichen Gesundheit befasst. Wir waren bereits 2016 das erste rein vegane, Gluten freie und Laktose freie Restaurant in Luzern und sind es bis heute noch. Zudem frei von jeglichen Zusatzstoffen, wie Geschmacksverstärker, Zuckerzusätze, Konservierungsmittel, Genmanipulation, Soja, oder was sonst noch alles von Menschenhand erfunden und verändert wurde um den Menschen kurzzeitig glücklich aber auf Dauer nur krank zu machen. Wir benutzen zum kochen keinen einzigen Tropfen Öl, da es aus unserer Sicht keinen Sinn ergibt, aus unseren, qualitativ hochwertigen Rohkost-Ölen, schlechte transfette, (Gehärtete-Fette) durch das erhitzen oder anbraten zu produzieren, die unserer Gesundheit nichts als schaden und den Organismus verschlacken und vergiften. Stattdessen bieten wir unseren Gästen eine Vielzahl gesunder Rohkost Öle, vom Rohkost-Pionier Urs Hochstrasser an, die unsere Gäste selber, (nur wenn Sie möchten) über ihre warmen oder kalten Speisen giessen können. Rohkost-Öle im Masse genossen enthalten eine Vielzahl wichtiger Fettsäuren, die beim erhitzten und ranzigen werden in giftige Stoffe zerfallen. Theoretisch kann man aus jedem guten Öl ein karzinogenes daraus machen! Gesüsst wird ausschliesslich nur mit Früchten, da diese, durch den Faserstoff-Gehalt und deren Zusammensetzung, den Insulinspiegel in Grenzen halten und nicht sofort nach oben katapultieren, wie es zB. der Zucker oder Weizen machen würde. Früchte sind sowieso viel gesünder und schmecken dazu noch besser. Reife Früchte in Rohkostqualität, wie wir sie generell , zB. für unsere Desserts verwenden enthalten zudem wichtige Vitamine, Mineralien, Spurenelemente etc., was beim erhitzen oder beim Industrie-Zucker komplett heraus raffiniert wurde.

 vegan2.png  nocolor.png nobarrel.png ph.png nogluten.png nolaktose.png nosugar.png

Vegan Ohne Zusatzstoffe Glutenfrei Laktosefrei ohne Zuckerzusatz

Peacefood.bio statt Zucker und Gluten


Heutigen Nahrungsmitteln werden immer öfters Nährstoffe, Vitalstoffe, Enzyme, Vitamine, Mineralien, wie auch wichtige pflanzliche Sekundärstoffe und Spurenelemente durch industrielle Verarbeitung entzogen, um diese zB. länger haltbar zu machen oder geschmacklich auf zu peppen. Meistens werden künstliche Konservierungsmittel, Vitamine und Farbstoffe chemisch hinzu gefügt, bevor solche Billig-Waren, zu uns in die Regale kommen. Bestenfalls bestehen sie nur noch aus leeren Versprechen mit viel Kalorien. Im Schlimmsten Fall aus gefährlichen Chemikalien oder künstlichen Zusatzstoffen. Bunt verpackt und mit viel Werbe-Aufwand verkaufen uns Grosskonzerne und leider auch Weiterverarbeiter und Restaurants, denen die Gesundheit der Konsumenten egal ist, diese minderwertigen Waren, welche die meisten von uns bereits täglich konsumieren und schliesslich süchtig und krank davon werden. Zucker, Zucker überall Zucker und billiges Fett, dabei machen auch vegane Fleischersatz-Produkte und Weiterverarbeiter keine Ausnahme. Zucker in Salatsauce, Zucker in Backwaren, und sogar im Rüebli-Salat ist heutzutage die Regel und absolut keine Ausnahme mehr. Heutzutage wird mit Zucker gepuncht wo immer es möglich ist. Der Konsument ist sich bereits gewohnt und merkt schon gar nichts mehr davon. Im gegenteil, er beklagt sich sogar, wenn der Zucker fehlt. Nicht nur in Fastfood-Restaurants, vor allem auch in Sternerestaurants behelfen sich Köche schon seit Jahren, hinter verschlossenen Türen, grosszügig mit der Zuckerdose um es den Gästen so schmackhaft wie nur möglich zu machen und das kurzfristige Glücksgefühl zu steigern. Vermeindlich frische tierische Produkte, die im Herkunftsland förmlich mit Konservierungsmittel getränkt wurden, um eine lange Reise ohne bakterielle Belastung zu überstehen inklusive. Alles das mit schweren negativen Folgen für die Gesundheit der "zivilisierten" Nationen. Hauptsache lecker!! Zudem enthalten Produkte eine Vielzahl von Antinährstoffen zB. in Form von Weizen-Klebeeiweis, die die Darmwände verkleben und so mit der Zeit die Aufnahme wichtiger Nährstoffe, Vitamine, Spurenelemente etc. verunmöglichen. Im schlimmsten Fall sogar Autoimmunkrankheiten hervorrufen können, in dem das Gewebe im Darm zuerst beschädigt wird (LeakyGut Syndrom) (einen Löcherigen Darm) und danach ungünstige Partikel die Darmschranke passieren und in den Blutkreislauf gelangen und dort von Immunzellen falsch interpretiert werden. Das Essen solcher Nahrungsmittel ist auf dauer extrem ungesund. Nur weil sich der Mensch in der Vergangenheit an eine vielzahl von Toxine anpassen musste, heisst das noch lange nicht, dass diese zum alltäglichen Speiseplan gehören sollten. Jedes Tier im Zoo erhält heute die weitaus artgerechtere Ernahrung als die meisten Menschen von heute. Dies gilt allerdings nicht für Haustiere. Denn auch dort steckt eine grosse Industrie dahinter. Man könnte den Tieren im Zoo bestimmt auch Ice-Tea und Burger's geben, sie würden bestimmt nicht sofort daran sterben, aber sie würden mit der Zeit die gleichen Zivilisations-Krankheiten wie der Mensch von heute bekommen. Also es ist nicht richtig zu sagen, dass PEACEFOOD.BIO extrem gesund ist, sondern die mehrheit der Menschen essen heutzutage einfach übertrieben ungesund! Leider gilt das mittlerweile bei uns als vollkommen Normal, weil es bei uns der Norm (Mehrheit) entspricht, sich täglich mit toxischen, hoch verarbeiteten Nahrungsmitteln zu verpflegen. Sogar Zivilisationskrankheiten gelten heute schon als vollkommen normal. Man rechnet im vortgeschrittenen Alter sogar damit. Aber man könnte sich auch viele Krankheiten sparen, würde man sich einfach gesünder ernähren. Der beste Beweis, sind Menschen die sich über viele Jahre gesund vollwertig und vegan ernährern. Gewichtsprobleme, Herz-Kreislauf Probleme (Arteriosklerose), Diabetes, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselkrankheit (metabolische Syndrom) kennen diese Menschen nicht. Es gibt übrigens Länder, in denen solche Zivilisatonskrankheiten praktisch kaum vorkommen. Dazu zählen die Länder, in denen kaum Milch oder Weizenprodukte konsumiert werden (zB. Asien). Allerdings verschieben sich nun auch die Grosskonzerne zusammen mit allen Krankheiten in diese Länder, denn dort gilt noch nicht das Werbeverbot für schädliche Produkte, wie bei uns. Schon mal die neuste Werbekampanie von Swissmilk gesehen? Nicht zuletzt die vielen zunehmenden Darm- und Haut- Erkrankungen, diese sind oft Folgen, langjähriger, falscher Ernährungsweise. Man vergisst oft, dass 15% unsereres Speisebreis von kleinen Mikroorganismen in unserem Körper verzehrt werden. Diese fressen nicht nur, sondern überwachen und schützen unser Imunsystem. Zum Beispiel versorgen Sie uns mit wichtigen Vitaminen und Milchsäure, die uns nach einem Stoffwechselprozess entsäuern. Unser Verdauungsorgan besteht aus mehr solcher Mikroorganismen, als wir Zellen im Körper haben. In wirklichkeit sind wir mehr Bakterium als Mensch. Diese Mikroorganismen sind bei schlechter besidelung sogar in der Lage unser Hungergefühl negativ zu beeinflussen. Bringt man diese guten, essenziellen Mikroorganismen im Darm, durch chemische Konservierungsmittel erst einmal um, schwächen wir dauerhaft unser Imunsystem, den der liegt, für alle die es noch nicht wissen sollten, in unserem Darm. Durch schlechte Ernährung begibt man sich so in ein Teufelskreis aus dem man kaum noch heraus kommt, wenn man sich erst einmal daran gewöhnt hat. Warum nur, fragt man sich? Wie konnte es soweit kommen? Aus diesem Grund versuchen wir hier mit PEACEFOOD.BIO-Luzern, ein Zeichen zu setzen und ein wenig besseres Bewusstsein zu schaffen. Wir erbringen quasi den Beweis dafür, dass es funktioniert!! Denn es sollte einem nicht ganz "Wurscht" sein, was oben rein kommt!

 

peacefood_restaurant_I.jpg
peacefood_foodbar.jpg
peacefood_restaurant_II.jpg

 

100% NO-JUNK!

Wir verarbeiten stets nur Bio oder Bio-ähnliche, frische und vollwertige Naturprodukte. Das heisst, es gibt bei uns keine chemischen Konservierungsmittel mit E-Bezeichnungen, wie zB. die Ascorbinsäure oder Zitronensäure, Sulfite die im Gegensatz zu natürlichem Vitamin C oder Zitronensaft, unsere Darmflora wie ein Antibiotikum zerstören. Wir haben wohl den einzigen Wein in Luzern ohne Zusatz von Sulfite. Oft veredeln wir die Rohstoffe zusätzlich durch ankeimen oder fermentieren, da dies die Wertigkeit um ein x-Faches steigert. Nach unserem Motto: Schlemmen ohne Reue, dabei auch noch gesund, vollwertig und selbstverständlich 100% vegan/Glutenfrei und daher vollkommen gesund. Um gut zu essen braucht es nun wirklich keine Junk-Zusätze! Wir verwenden weder Industrie- Mehle, raffinierte Salze mit schädlicher rieselhilfe und chemischen Zusatzstoffen, Zucker und auch keinerlei zweitklassige gehärtete und Trans-Fette, welche unserer Gesundheit belasten und den Körper unnötig verschlacken. Dazu gehören auch Zuckerarten, die im Grund genommen nichts anderes als gefärbter Zucker sind. Tabu sind ebenfalls Zuckeralkohole, die oft ein Ergebnis von genmanipulierten Bakterien sind. Wenn wir Öle benutzen, dann sind es nur gesunde Rohkost-Öle, die von uns niemals erhitzt werden um die hohe Wertigkeit zu erhalten. Wir verwenden nur Natursalze, die von Natur aus alle lebensnotwendigen Spurenelemente beinhalten, statt handelsübliches raffiniertes Kochsalz, dass nur noch aus einer einzigen, gesundheits schädlichen, chemischen Verbindung besteht, (NaCI) und im schlimmsten Fall auch noch giftige Zusatzstoffe, wie Fluorid beinhaltet. Für die Zubereitung unserer Speisen versuchen wir stets das beste heraus zu holen. Dazu gehört auch ein grosser Teil Rohkost und den Verzicht auf Soja oder glutenhaltiges Getreide. Immer mehr Nahrungsunverträglichkeiten sind zu Recht, auf diese zwei Nahrungsmittel zurück zu führen. 


peacefood_oeffnungszeitenjpg

Kontakt

E-Mail-Adresse
luzern@peacefood.ch
Straße
Maihofstrasse 57
PLZ
6006
Ort
Luzern
Herkunftsland
Schweiz

Bezahlmethoden

  • barzahlung
  • andere
  • ec maestro
  • visa
  • master card
  • rechnung